Termin

MärzMontag30
18:00 - 19:30
Podiumsdiskussion: "Der Gesetzentwurf gegen Hasskriminalität: Richtiger Schritt – oder falsche Richtung?“

Veranstaltungsdetails

Der Gesetzentwurf gegen Hasskriminalität: Richtiger Schritt – oder falsche Richtung?
Podiumsveranstaltung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) und des DJV Berlin - Journalistenverband Berlin-Brandenburg


Live-Übertragung durch ALEX-Berlin TV: Montag, 30. März, 18:00 – 19:30 Uhr


Wegen der Corona-Krise wird das ohne Publikum im Studio und von ALEX-Berlin aufgenommen
und via Kabel, im Webstream sowie auf Youtube und Facebook übertragen.


www.alex-berlin.de/tv/livestream


Die Streitkultur in Deutschland gerät zunehmend aus den Fugen. Hass und Androhung von Gewalt sind an der Tagesordnung. Dass dagegen etwas getan werden muss, ist gesellschaftlicher Konsens – aber was? Die Bundesregierung hat ein Gesetzpaket gegen Hasskriminalität vorgelegt, das jetzt in die parlamentarische Beratung geht. Kann es wirken? Setzt es an den richtigen Hebeln an? Oder beschneidet es unverzichtbare Freiheitsrechte, vor allem im Internet? Wir wollen über moralische Notwendigkeiten, gesetzgeberische Möglichkeiten und juristische Fallstricke diskutieren.

 

Vorstellung des Gesetzentwurfs gegen Hasskriminalität durch
Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz

Anschließend Podiumsdiskussion mit:

  • Josephine Ballon, Rechtsanwältin, HateAid
  • Stefan Conen, Rechtsanwalt, DAV-Ausschuss Strafrecht
  • BM Christine Lambrecht
  • Dr. Jost Müller-Neuhof, Tagesspiegel, Mitglied des Deutschen Presserats für den DJV, Rechtsanwalt


Moderation: Dr. Helene Bubrowski, FAZ

Zurück